7

Am 23. August, dem ersten von zwei Tagen, an denen die Auswahlgespräche stattfinden sollten, war es so weit. Mit Kaffee und Keksen wappneten wir uns für die ersten 7 potentiellen Creative Driver und warteten gespannt auf das erste Klingeln an der Tür der nagelneuen Räume vom Werk52, in denen noch zwei Tage zuvor die Ikeamöbel zusammengeschustert wurden.

Für die Auswahlgespräche hatten wir wieder ein besonderes System gewählt. Es bildeten sich pro Tag drei verschiedene Jurys, die die einzelnen Bewerber in getrennten Räumen erwarteten  und sich jeweils 30 Minuten mit jedem Bewerber unterhalten sollten. Die Jury setzte sich aus verschiedenen euregionalen Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammen, sie bestand aus: Silvia Hustedt, Johannes Tomm, Irit Tirtey, Robert Mertens, Fabian Seibert, Egid von Houtem, Annik Houyon, Andre Sommerlatte, Manfred Bausch und Michael Bleks. Am Abend nach den Gesprächen würden sich die drei Juryteams so lange beraten bis sich schließlich alle einig sind, wer am besten in das CreativeDrive-Team passt. Nicht allein das Talent der einzelnen Bewerber sollte als Kriterium der Auswahl im Mittelpunkt stehen; wichtig war der Jury auch, ein interessantes und vielseitiges Team zusammen zu stellen.

Eine „subjektive, willkürfreie Ermessensentscheidung“ nannte die Jury dieses Verfahren und eröffnete mit diesen weisen Worten die Bewerbungsgespräche für unser Projekt CreativeDrive. Die Bewerber verteilten sich auf die unterschiedlichen Räume und alle – selbst die, denen die Nervosität nicht zu Beginn ins Gesicht geschrieben war – seufzten erleichtert als sie die Tür nach dem ersten Jurygespräch hinter sich schlossen.

Einig waren sich alle: Durch die drei verschiedenen Bewerbungsgespräche entstand eine entspannte Atmosphäre und man konnte sich in Ruhe bei einem Kaffee mit jedem Jury-Team immer wieder neu unterhalten.

So gingen die zwei Tage -mit insgesamt 42 Interviews- abwechslungsreich und spannend ins Land. Wir haben viel gelacht und waren froh und erleichtert, dass am Ende alles gut funktioniert hat und wir auch von den Bewerbern selbst ein positives Feedback für das „angenehme“ Auswahlverfahren bekommen haben. Es wurde von der Jury ein tolles Team aus 7 Kreativen ausgewählt, von denen ihr in Kürze mehr von uns erfahren werdet!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auswahlgespräche, Projektphase veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s